Übersicht

in Verlag it-dialog

Was wären Wissenssammlungen ohne Medien? Was wären Autoren ohne Medien und ohne Wissenssammlungen?

Alle Orte der Herstellung benötigen Informationen über das, was sie produzieren. Rechnen Sie Ihr Gehirn ruhig dazu.

Die Aufgabe der Bereitstellung von Medien für ein größeres Publikum ist die Aufgabe der Verlage, doch die schränken ein. Erst ab soundsoviel tausend Stück wird das Geschäft mit der Publikation rentabel. Vorher zahlt irgendwer oder irgendwas drauf.

Wir haben uns entschlossen, für IT und diese Bedarfe Unterstützung zu bieten und haben die ersten Bücher verfügbar.

Der Verlag it-dialog.

Verrat im Hotel der Innovation

in Verlag it-dialog

„Otto II“ kämpft gegen „Kim II“

Ein unterhaltsamer Wirtschaftskrimi von Michael Schmid

In einem privaten Innovationscluster irgendwo in Norddeutschland wird „Otto II“ entwickelt, ein Pflegeroboter der neuen Generation. Alles läuft prächtig, bis plötzlich Nachrichten aus Südkorea besagen, dass dort der Pflegeroboter „Kim II“ vor der Marktreife steht – und Otto II verblüffend ähnelt. Ein Fall von Industriespionage?innohotel klein 750x801

In diesem Krimi zeigt Autor Michael Schmid, dass Wirtschaft durchaus unterhaltsam und spannend dargestellt werden kann. In dem Roman erfährt man viel darüber, wie heute aus einer Idee eine tatsächliche Innovation, ein erfolgreiches Produkt entstehen kann. Wie internationale Teams von Entwicklern in einem kreativen Ambiente zu Höchstleistungen beflügelt werden und vieles mehr. Dabei lässt der Autor auch durchscheinen, dass Deutschland als Industrienation seine Stellung nur behaupten kann, wenn es auf Innovationen setzt und dafür entsprechende Zentren der Kreativität schafft. Gängige Produkte können andere auch, aber billiger.

Das Ganze ist solide recherchiert, die Story ist Fiktion, basiert aber auf einem realen Vorbild. Ein Buch dieser Art gab es bislang nicht.

greenfield approach by it-dialog

in Verlag it-dialog

Amazon: Bestellung Buch GreenfieldAm 10. Januar 2019 erschien das Buch greenfield approach im Verlag it-dialog.

Wie verändert man Unternehmen?

Nichts ist so beständig, wie die Notwendigkeit zu Veränderungen.

Kaum. Man vertauscht doch nicht Bekanntes gegen Unbekanntes! Man wäre plötzlich unsicher. "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft!" Die armen unsicheren Kinder. Nein, so geht das nicht. Den beispielhaften Schrumpfprozess erreicht man über ein sogenanntes "Change-Projekt".  Techniken zum Schrumpfprozess als Change Projekt wurden insbesondere in der Mitte des letzten Jahrhunderts entwickelt. Man kennt die Widerstände und weiß, was zu tun ist......

21 verbiegen Und wie verändert man dann erfolgreich?

Wie könnte es auch gehen?

Schumpeter hat dies schön beschrieben. Die Kraft der schöpferischen Zerstörung. Nero wird da so manches nachgesagt. Auch Hamburg war sehr eng bebaut. Schlitzbauweise. Die Brände kamen wie gerufen? Dann ging es nicht mehr anders als Neubau?

Unsere Alternative:

Ich habe recht lange gebraucht, radikaler zu denken, weil auch ich Vorhandenes mitunter bequem sehe. Jedoch nicht so radikal. Und das Ergebnis war der Greenfield Approach, was eigentlich sehr naheliegend ist.

In meiner Firma funktioniert der Greenfield Approach folgendermassen:

  • Sie ordern uns.
  • Wir untersuchen Ihr Unternehmen nach Kultur und technischem IST Zustand. Davon nimmt die technische Ausstattung eingeschlossen der softwarebasierenden Elektronik einen großen Stellenwert ein. Wir sind der Meinung, gutes Werkzeug schafft gute Qualität.
  • Wenn Sie und wir der Auffassung sind, das Unternehmen kann über Veränderung angepasst werden, dann enden die Überlegungen zu Greenfield für den Moment.
  • Wenn wir uns noch nicht sicher sind, machen wir weiter.
  • Sie beauftragen die zweite Phase. Hier geht es um Strategie UND die Beschreibung des Weges dahin. Wir fertigen eine Blaupause an. Am Ende der Phase wird entschieden, ob wir weiter fortfahren wollen oder nicht.
  • Wenn wir weiter machen wollen, haben Sie die erforderlichen Investitionsmittel bereitgestellt und wir beginnen mit dem Aufbau des Greenfield, wie besprochen.

Dieser Greenfield Approach hatte einen ähnlichen und viel größeren Vorläufer. Dieser ist im Anhang des Krimis: "Verrat im Hotel der Innovation" beschrieben. Das Buch erscheint im Dezember 2019 in meinem Verlag.

Nächste Verlagsprojekte

in Verlag it-dialog
Cynefin

Nicht, weil wir Spezialisten für Agil und Scrum sind und das Thema dort eine Rolle spielt, werden wir uns mit Komplexität und deren Management beschäftigen. Cynefin, das man so ausspricht "Kü-Ne-win".

Wenn Sie die Frage beantworten können, wie Sie ein komplexes System als solches erkennen können, werden Sie vermutlich Cynfin benutzen.

Mein Lieblings-Auditorium in der Frage sind Geschäftsführer nach der Beurteilung der Eigenschaft von spürbaren Projekten. Spürbare Projekte sind die, die große Anstrengung einfordern.

Alle Projekttypen erfordern andere Diagnostik. Wenn Sie das wirklich interessiert, warten Sie auf mein Buch.

Digitalisierung

Wir "digitalisieren" Deutschland nun über 35 Jahre. Genauer formuliert, wir schaffen Software und Umfeld. Daher wissen wir auch was Digitalisiewrung ist. Es ist etwas ganz anderes als Sie es sich vorstellen.

NINOX

VSAM ist grausam hieß es in der Vergangenheit. NINOX ist hingegen ein Traum. Als zukünftiger Partner von NINOX wird es im unserem Verlagswesen vermutlich herausfordernd.

Es geht darum,  wie Sie sich moderner Datenbeschreibung zu Eigen machen.