in dieser Funktion berichtete der Consultant direkt an die Geschäftsleitung des Unternehmens. Sein Aufgabengebiet umfasste die Schaffung eines Kommunikationssystems für alle zentraleuropäischen Standorte des Konzerns. Nach kurzer Einarbeitung identifizierte der Consultant einen exzellenten Lösungsansatz, um die innerbetrieblichen Abläufe durch zeitgemäße Kommunikations- und Workflowmethoden zu stützen. Der Consultant hat mit strategischem Geschick die Erlaubnis des Konzerns erwirkt, Lotus Notes als Instrument nutzen zu können und an das weltweite cc:Mail-System anzuschließen. Er etablierte eine Arbeitsgruppe zur Erarbeitung von Lösungen, initiierte die Schulungen und baute das System auf, das nach kurzer Zeit in einen störungsfreien Betrieb überging. Der Consultant implementierte das System ebenfalls bei unserer Schwesterfirma. Der Consultant hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Dialog zwischen den Abteilungen und innerhalb des europäischen Bereiches im Blick auf Unternehmenskommunikation erfolgreich aufgenommen werden konnte. Der Consultant zeigte stets überdurchschnittliches Engagement, hervorzuheben ist seine Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in praxisgerechte Lösungen zu überführen. Seine Arbeitsweise war stets außerordentlich planvoll und zweckgerichtet und von großer Übersicht geprägt. Er war für seine Aufgaben fachlich und menschlich außerordentlich befähigt und den Belastungen und Anforderungen dieser anspruchsvollen Position stets in vollem Umfang gewachsen. Als Vorgesetzter besaß der Consultant die notwendige Konsequenz, natürliche Autorität und die organisatorischen Fähigkeiten, Mitarbeiter anzuleiten und erfolgreich zu führen. Seine Aufgaben hat er stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Bei der Geschäftsführung, beim Management und bei den Mitarbeitern war er stets sehr anerkannt, geschätzt und beliebt. Wir danken dem Consultant für seine stets sehr gute Leistung und wünschen ihm für seine Zukunft sowohl beruflich als persönlich alles Gute.

Geschäftsführer der deutschen Firmen von COATS für Michael Schmid